NATURABIOMAT kompostbare Verpackungen

Landersumer Weg 40 48431 Rheine, Germany

Tel: +49 5971 / 93 100-0

https://www.naturabiomat.com

NATURABIOMAT ist ein ökologisch denkendes und handelndes Familienunternehmen. Sie setzen auf volles persönliches Engagement im Umgang mit unseren Kunden, Partnern und der Umwelt. Damit gelingt es ihr, langfristige und tragfähige Beziehungen zu ihren Lieferanten aufzubauen. So profitieren ihre Privat und Firmen-Kunden direkt durch die anhaltend hohe Qualität der Produkte von NATURABIOMAT.

Sie haben eine klare Mission. Mit biointelligenten Verpackungen soll eine plastikfreie Zukunft Realität werden. Wir möchten Mehrwert und Nutzen für die Gesellschaft stiften. Dazu setzen sie mit unseren Produkten auf hygienisch getrennte Bioabfallsammlung und fördern damit die energetische Nutzung von Biogut und die Herstellung von Kompost. Nicht zuletzt tragen ihre NATURAPACKAGING® Verpackungen zu einer längeren Haltbarkeit von Lebensmitteln bei.

Visited 67 times, 1 Visits today

Add a Review

Your Rating for this listing:

Related Listings

Biokunststoffe von NaKu

+43 660 5517789

NaKu e.U. Viktor Kaplan Strasse 2 2700 Wiener Neustadt

Gemeinsam mit seiner Frau Ute Zimmermann gründete Johann im Jahr 2007 die Firma NaKu, um von nun an Kunststoffe zu entwickeln, die Mensch und Natur weniger Schaden zufügen. Grundsätzlich können Biokunststoffe aus verschiedenen nachwachsenden Ausgangsstoffen hergestellt werden. Als Rohstoff für natürlichen Kunststoff können alle Stoffe dienen, die Stärke enthalten. Read more…

Cardia Bioplastics-Bioplastichersteller Aus Australien

03 8566 6800

Level 3, 302 Burwood Road, Hawthorn, VIC 3122

Mo-Fr 9:00 – 5:30 Uhr

Cardia Bioplastics ist ein globaler Entwickler, Hersteller und Vermarkter von nachhaltigen Harzen aus nachwachsenden Rohstoffen. Ihre Biohybrid- und kompostierbaren Harze liefern Verpackungs- und Kunststoffprodukte mit einem geringeren CO2-Fußabdruck. Das Wachstum ihres Geschäfts wird durch den globalen Trend zu nachhaltigen Verpackungen angetrieben. Read more…