CH-Bioforce- Biomaterialien Hersteller aus Finnland

CH-Bioforce Oy Ahventie 4 A 21-22 FIN-02170 Espoo, Finland

https://www.ch-bioforce.com/

CH-Bioforce ist der Entwickler der weltweit besten Biomassefraktionierungstechnologie – eine Innovation, die sicherlich nicht zufällig entstanden ist. Die Technologie des Unternehmens basiert auf einem tiefen Verständnis der grundlegenden Biomassechemie. Durch die breite akademische und industrielle Zusammenarbeit und Vernetzung können sie modernste Technologien entwickeln, bei denen geniale Chemie mit innovativem Reaktordesign und -verarbeitung kombiniert wird.

CH-Bioforce herstellt folgende Biomaterialien:  Legnin, Pulp und  Hemicellulose.

 

Visited 30 times, 1 Visits today

Add a Review

Your Rating for this listing:

Related Listings

Danimer Scientific – PHA and PLA Hersteller aus den USA

229-243-7075

1301 Colquitt Hwy, Bainbridge, Georgia 39817, USA

Danimer Scientific ist ein Pionier bei der Schaffung nachhaltigerer und natürlicherer Methoden zur Herstellung von Kunststoffprodukten. Seit mehr als einem Jahrzehnt tragen seine erneuerbaren und nachhaltigen Biopolymere dazu bei, Kunststoffprodukte herzustellen, die biologisch abbaubar und kompostierbar sind. Sie kehren zur Natur zurück, anstatt das Land und Wasser zu verschmutzen. Read more…

ecovio® – Kompostierbarer Compound

+49 621 60-0

BASF SE Carl-Bosch-Str. 38 67056 Ludwigshafen, Germany

ecovio® ist ein vielseitiges und leistungsstarkes Biopolymer. Sein besonderer Vorteil: Es ist zertifiziert kompostierbar und teilweise biobasiert. Die Hauptanwendungsbereiche von ecovio® sind Kunststofffolien wie Bioabfallbeutel, Obst- und Gemüsesäcke, Tragetaschen mit doppeltem Verwendungszweck (zuerst zum Einkaufen, dann für Bioabfälle) oder landwirtschaftliche Folien. Read more…

Die Golden Compound GmbH – Die Werkstoffe mit Sonnenblumenschalen

+49 (0) 5485 833 800

Golden Compound GmbH, Saerbecker Str. 42, 49549 Ladbergen, Deutschland

Die Golden Compound GmbH wurde 2014 gegründet und beschäftigt sich intensiv mit der Entwicklung von Werkstoffen mit Sonnenblumenschalen. Sie nutzen bis zu 70 % Sonnenblumenschalen als Füll- und Verstärkungsmaterial für ihre Werkstoffe. Diese erhalten sie als Nebenprodukt aus der Nahrungsmittelindustrie. Read more…